Kontakt 



Bevor die Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses erstmals zum Sommersemester 2004 bei der TFH Berlin angeboten wurden, bedurfte es einer intensiven Planung und Vorbereitung.

Zu diesem Zweck wurde im Oktober 2003 eine Projektgruppe gegründet. Deren Arbeit umfaßt u.a.
  • die Auswahl der Vorlesungs-Inhalte
  • die Auswahl der internen und externen Dozenten
  • der Aufbau eines eigenen Internet-Auftritts für die Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses
  • intensive Kontakte zu Gruppen der Friedenserziehung und Friedenskultur (u.a. nach Japan)
  • umfangreiche Material-Sammlungen (siehe Literatur hier...) sowie
  • TFH-interne organisatorische Festlegungen zur Vorlesungs-Durchführung

    Die Projektgruppe besteht aus folgenden Mitgliedern:
    1) Herr Prof. Dipl.-Math. Eugen Eichhorn (Projektleiter), Kontakt: eichhorn@beuth-hochschule.de
    2) Herr Dr. Bernd Gappa (bis 2008), Kontakt: berndgappa@t-online.de
    3) Herr Dipl.-Ing. Jürgen Schröter, Kontakt: juergen.h.schroeter@t-online.de

    Mit der Durchführung der erstmaligen Vorlesungen im Sommersemester 2004 war die Arbeit dieser Projektgruppe nicht getan. Vielmehr werden sich die Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses in jedem Semester weiterentwickeln, um die Erfahrungen der Lehrenden und Studenten mit diesem neuen Thema in die künftigen Vorlesungen einfließen zu lassen.