Willkommen auf der Homepage "Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses"

Seit dem Sommersemester 2004 werden bei der Beuth Hochschule
für Technik Berlin (früher TFH Berlin) die "Hiroshima-Nagasaki
Peace Study Courses" im Programm des Studium Generale des Fachbereichs I,
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften angeboten. Damit setzt die
Beuth Hochschule fort, was sie bereits 2001 mit der Veranstaltung und
der Ausstellung "Hiroshima Nagasaki 2001" begonnen hatte.

Der Titel "Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses" geht auf die Friedenserklärung von 2001 des Bürgermeisters von Hiroshima, Herrn Dr. Tadatoshi Akiba, zurück mehr... , der hierin den Aufruf formulierte:
"... the City of Hiroshima is investing in the revitalization of peace education, in the broadest sense of that term. We are striving, in particular, to establish Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses in major universities around the world ..."

Wir, die Initiatoren mehr..., sind stolz darauf, dass die Beuth Hochschule als erste in Europa diesen Aufruf in die Tat umsetzen konnte. Inzwischen blicken wir auf mehr als 10 Jahre zurück, in denen die Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses erfolgreich im Lehrangebot sind.

Das Bild zeigt den Bürgermeister Dr. Akiba (Mitte) im Gespräch mit Prof. Eichhorn von der Beuth Hochschule (vorn).

Der regierende Bürgermeister von Berlin, Herr Michael Müller, hat die Schirmherrschaft über die Hiroshima-Nagasaki Peace Study Courses an der Beuth Hochschule für Technik Berlin übernommen!