Bachelor-Studiengang
Elektronik und Kommunikationssysteme (Fachbereich VII)

    Studiumsübersicht       Lehrveranstaltungsübersicht       Studien- und Prüfungsordnung


 Allgemeines

    Seit dem Wintersemester 2005/2006 werden die klassischen Diplom-Studiengänge an der Beuth Hochschule für Technik Berlin (vormals TFH Berlin) schrittweise mit dem 1. Semester beginnend durch Bachelor- und Master-Studiengänge ersetzt. Der neue Bachelor-Studiengang nennt sich jetzt Elektronik und Kommunikationssysteme (vormals Elektrotechnik - Kommunikationstechnik und Elektronik). Mit ihm kann bereits nach 7 Semestern ein erster berufsbefähigender Studienabschluss erreicht werden, der die Aufnahme einer Tätigkeit als Ingenieur/Ingenieurin in allen Bereichen der Wirtschaft, des öffentlichen Dienstes und von Forschungseinrichtungen ermöglicht.

    Absolventen und Absolventinnen des Bachelor-Studiengangs Elektronik und Kommunikationssysteme haben darüberhinaus die Möglichkeit, im konsekutiven Master-Studiengang Kommunikations- und Informationstechnik (MKI) oder im konsekutiven Master-Studiengang Automatisierungssysteme (MAS)(vormals Automatisierungstechnik und Elektronik) ihr Studium fortzusetzen.

 Studienziel

    Das Studienziel ist ein erster berufsbefähigender Abschluss zur Aufnahme der Tätigkeit eines Ingenieurs/einer Ingenieurin im Bereich Elektronik und Kommunikationssysteme in der Wirtschaft, im öffentlichen Dienst und in Forschungseinrichtungen. Während des Studiums wird ein breites Grundlagenwissen auf dem mathematisch- naturwissenschaftlichen, dem elektrotechnischen und dem informationstechnischen Gebiet vermittelt. Es wird ergänzt durch Fachwissen auf den Gebieten Tele-, Daten- und Funkkommunikation sowie Elektronik und Messtechnik. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, mit der erlernten Methodenkompetenz technische Problemstellungen als Ingenieur/Ingenieurin zu bearbeiten und in angemessener Zeit und mit vertretbarem Aufwand einer Lösung zuzuführen. Außerdem werden im Studium Kenntnisse vermittelt, die sie zum wissenschaftlichen und zum projektbezogenen Arbeiten im Team anleiten und sie in die Lage versetzen, Ergebnisse ihrer Arbeit vor einem Publikum zu präsentieren.

    Die Absolventinnen und Absolventen sollen zu Ingenieuren/Ingenieurinnen der Elektronik und Kommunikationssysteme ausgebildet werden, die mit den neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet vertraut sind und demzufolge in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung, Vertrieb und technischer Service eingesetzt werden können. Zudem werden sie zur Tätigkeit als selbständige(r) Ingenieur(in) befähigt. Ein späterer Einsatz im globalen Maßstab wird durch die Möglichkeit zu einem zeitweisen Studium im Ausland vorbereitet und unterstützt.

 Studienplan

    Ablauf und Einteilung des Studiums gehen aus einer Übersicht hervor, in der tabellarisch alle Studienfächer (Module) des Studiengangs vom 1. bis zum 7. Semester aufgeführt werden. In einer weiteren Übersicht werden die dazugehörenden Lehrveranstaltungen genauer beschrieben. Beide Darstellungen beruhen auf der genehmigten und akkreditierten Studienordnung und dem begleitenden Modulhandbuch. Die Prüfungsmodalitäten gehen aus der Prüfungsordnung hervor. Alles kann über die Homepage des Studiengangs eingesehen werden.

top
 Zugangsvoraussetzungen
    Weibliche und männliche Schulabsolventen, Facharbeiter/innen, Meister/innen und Techniker/innen können unter folgenden Voraussetzungen ein Studium in unserem Studiengang aufnehmen:

    • Sie besitzen die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Es wird ein Vorpraktikum in einem fachspezifischen Unternehmen empfohlen. Bitte informieren Sie sich bei unserem Praktikumsbeauftragten!
    • Sie besitzen die Fachhochschulreife, indem Sie eine Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik abgeschlossen haben.
    • Sie besitzen die Fachhochschulreife mit einem anderen Schwerpunkt: Bitte informieren Sie sich bei unserem Praktikumsbeauftragten!
    • Sie haben einen Realschul- oder gleichwertigen Abschluß, eine elektrotechnische Berufsausbildung und danach eine mindestens vierjährige Berufserfahrung.
    • Sie haben die Fortbildung zum(zur) Meister(in) in einem elektrotechnischen Fach erfolgreich abgeschlossen.
    • Sie haben die Fortbildung zum(zur) staatlich geprüften Techniker(in) in einem elektrotechnischen Fach erfolgreich abgeschlossen.

    In den drei letzten Fällen werden Sie zunächst vorläufig immatrikuliert. Die endgültige Immatrikulation erfolgt, wenn Sie am Ende des 2. Fachsemesters mindestens 30 Credits erreicht haben.

top
 Termine

    Der Bachelor-Studiengang Elektronik und Kommunikationssysteme beginnt in jedem Semester (das heisst am 1. April und am 1. Oktober eines jeden Jahres), erstmals im Wintersemester 2005/2006 (zunächst unter dem Namen Kommunikationstechnik und Elektronik).

    Einen Antrag auf Immatrikulation können sie nur online stellen. Weitere Informationen zur Bewerbung für das Bachelor-Studium im Studiengang Elektronik und Kommunikationssysteme finden Sie hier. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, denn folgende Bewerbungszeiträume sind zu beachten, in denen die Unterlagen in der Studienverwaltung eingereicht werden müssen:

      1. Oktober bis 15. Januar eines Jahres für das folgende Sommersemester (Beginn 1. April)

      1. April bis 15. Juli eines Jahres für das folgende Wintersemester (Beginn 1. Oktober)

top
 

Copyright © 2009 Beuth-Hochschule für Technik Berlin · Prof. Dr. G. Liebmann, Fachbereich VII · Letzte Änderung: 08.08.2011