LV: "Multimedia Engineering 2"     im Somersemster 2011
 
Stand: 22.09.11
 

Aktuelles !

Endpräsentationen finden am Freitag, 23.09.11 zwischen 9 und 13 Uhr im B332 statt !

Die Nachklausur MME2 - Prüfungszeitraum 2 - findet am Do, 29.09.11, 12 Uhr, B507 statt !

Unter diesem Link hier ist die Zusammenfassung der Themenbereiche, die in der Klausur vorkommen könnten.

Die Folien mit dem Thema 'Videostreaming' sind jetzt auch da, hier ein direkter Link: VideoStreamingForMME2.pdf

Betreff: Fertigstellung und Abgaben der Projekt im SomSem 2011:

  • Sie können Ihre Projekte entweder für den ersten Prüfungszeitraum mir bis zum 28.07.10 per Mail (bis max. 10MB) oder per Downloadlink und/oder per Ausführungslink zur Begutachtung bereit stellen.
    • !! BITTE schauen Sie UNBEDINGT unten in dieser Ankündigung, WELCHE Unterlagen und WIE aufbereitet abgeben werden sollen!
  • Prinzipiell ist es möglich die Projekte bis zum Zeitpunkt des zweiten Prüfungszeitraums im September abzugeben
  • !! Notwendige Dokumente sowie deren Aufbereitung zur Abgabe der Projekte - auf einer CD/DVD oder als Dowload-Link sowie ausführbare Links soweit notwendig zur Projektdarstellung und -Begutachtung:
    • Exposé (ja, noch mal bitte hinzufügen auch wenn es schon abgegeben wurde!)
    • Dokumentation zum Projekt mit folgenden Bestandteilen:
      • Funktionale Beschreibung - welche Funktionen gibt es und was leisten diese (gerne mit Screenshots/Teilscreenshots dazu!)
      • Navigationslogik, Reihenfolge der Bildschirme - am besten als sog. 'Wireframes' dargestellt
      • System-Struktur in Diagrammform (beschriftet!)
      • Gerne auch Klassendiagramm und DB-Diagramm
      • Kurzbeschreibung der softwaretechnischen Umsetzung - warum Sie welche Technik ausgewählt und eingesetzt haben.
      • Genaue Angabe der eigenen und fremden Code-Anteile !
      • Kurzdarstellung der softwaretechnischen oder Medienproduktions-Probleme sowie von eventuell getesteten und verworfenen Ansätzne/Umsetzungen auch mit Kurzbegründung, warum diese verworfen wurden.
      • Angaben zur Arbeitteilung im Team - wer hat was gemacht...
    • Kurzdokumentation im Quellcode, so dass die Aufgaben von Klassen und Methoden leicht nachvollzogen werden können.
    • Ein 'Screen'-Video als funktionale Vorführung Ihres Projektes mit einem synchronen Kommentar als Präsentation des Projektes mit folgenden technischen Parametern:
      • Ihre Applikation sollte in 100% Darstellung, also in Originalgröße präsentiert werden
      • Auflösung: am besten 1280 x 720 (720p), damit solche Videos gut präsentiert werden können.
      • Videocodierung: Codec H.264, Bitrate: mind. 2 MBit/s, 2-Pass Codierung (BITTE schauen Sie, dass das Ergebnis möglichst gut aussieht ohne Kompressionsartefakte! ALLES MUSS gut lesbar und erkennbar sein!
      • Audiocodierung: Codec AAC, Bitrate 128 kBit

 



   
  Einführende und inhaltliche Information zur Lehrveranstaltung
  Teilnahme- und Bewertungskriterien
  Termine
  Übungen, Refarate und Projekte
  Themen, Inhalte und Termine der Vorlesungen und Übungen
  Literatur und Links auf nützliche Online-Dokumente und Webseiten
 


 

 

 

 

 

 

 

Einführende Information zur Lehrveranstaltung

 

Gegenstand und Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung Multimedia Engineering 2 konzentriert sich primär auf die Betrachtung der Produktion, der Technologien und der Systeme für interaktive, multimediale Online-Anwendungen mit externer Dateneinbindung per Datenbank und Web Services. Es geht hier primär um sog. Rich Media Internet Applications (RIAs), also Anwendungen, in denen komplexere Interaktione und vielfältige Medien eingebunden werden.

Durch die enorm wachsende Bedeutung der Web 2.0 Technologien als auch der mobilen Devices wie Smartphones und Tablets sowie deren Applikationen werden hierfür geeignete Technologien kurz betrachtet.

Im Rahmen der Übung und der Realisierung von Projekten wird vor allem auf der Basis der Flex, AIR (Flash) sowie XML, PHP, (Java über BlazeDS) und MySQL-Datenbanktechnologien gearbeitet. Darüber hinaus sollen jedoch auch insbesondere im Bezug auf mobile Applikationen die Möglichkeiten von HTML5 (inklusive JavaSCript / AJAX) berachtet werden. Im Bezug auf Web 2.0 soll exemplarisch eine ausgewählte Web 2.0 Plattform, wie z.B. WordPress betrachtet werden.

Auch wird Wert auf die Verwendung von sog. Design Patterns für Programmierung gelegt.

 

Ziele der Lehrveranstaltung

  • Einführen in Techniken und Technologien zur Realisierung von online Rich Media Applikationen unter Einbindung externer dynamischer Daten
  • Reflektieren über aktuelle Web 2.0 Entwicklungen
  • Einblick geben in ausgewählte aktuelle Web 2.0 Plattformen
  • Einführen in mobile Applikationen / mobiles Multimedia
  • Die Studierenden sollten nach der LV im Stande sein, selbständig eine RMA mit Server-, Datenbankanbindung sowie AV-Sreaming realisieren können und wissen, wie Sie eine gängige mobile RMA umsetzen.

 

Aufbau der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung besteht aus:

  • einer seminaristischen Unit
  • dazu korrespondierenden ca. 6 Einführungs-Übungen.
  • der Realisierung eines Semesterprojekts, das in Gruppen von 2 - 3 Personen bearbeitet wird.
  • einer kleinen 'Checkklausur' am Ende des Semesters.


 

Teilnahme- und Bewertungskriterien

 


Eine erfolgreiche Absolvierung der LV 'Multimedia-Engineering 2' setzt folgende Leistungen voraus:

  • Bearbeitung von Einführungs-Übungen und deren jeweilige Abgabe spätestens zwei Wochen nach der Ausgabe der Übung
  • Präsenz alle 2 Wochen in der Übung, um die Übungen zu präsentieren und abzugeben sowie aktuelle Projektentwicklung zu zeigen und zu diskutieren
  • Regelmäßige und termingerechte Bearbeitung sowie Abgabe von Bestandteilen der Projekte - siehe hierzu weitere Ausführungen zum Thema "Handhabung des Projektablaufs"
  • Erfolgreiche Bearbeitung eines Semesterprojektes und hier eine termingerechte Einhaltung von 4 Meilensteinen in dem Erstellungsprozeß (Expose, Storyboard, Prototyp und Endabgabe)
  • Bestehen der kleinen Check-Klausur
  • Abgabe aller notwendigen Projektunterlagen (Projektbeschreibung - Expose, kurze Anforderungsanalyse, System- und Use-Case Diagramme, kommentierter Sourcecode)

Benotungskriterien und 'Sonder-/Ersatzleistungen':

  • Die sog. Einführungs-Übungen werden 'mit Erfolg bearbeitet' bei jedem Studierenden individuell bewertet und dienen als quasi Zulassung zur Klausur und Voraussetzung zur Projektumsetzung.
  • Es ist schon eine erfolgreiche Tradition bei der MME2-Veranstaltungen, dass zum Arbeitsumfang auch die Realisierung eines Gruppenprojektes dazu gehört. Das Projekt baut auf den Einführungsübungen auf und wird mit zum 2/3 die Gesamtnote bestimmen.
  • Gegen Ende des Semesters wird eine sog. 'Checkklausur' geben, in der einige wesentliche Inhalte der Lehrveranstaltung überprüft werden. Die Klausur geht mit einem Anteil von 1/3 in die Gesamtbenotung ein. Die Klausur wird auf keinen Fall einen Umfang klassischer Klausuren haben, also bitte keine Angst. Wenn man die Übungen durchgearbeitet hat, dann ist man schon auf der sicheren Seite... :)
  • ACHTUNG: die nachfolgenden 'Sonder-/Ersatzleistungen werden mit Ihnen noch abgestimmt ob das Ihre Akzeptanz findet:
  • Es können Referatsthemen übernommen werden, wodurch sich die Check-Klausur erübriugt!
  • Bei einer erfolgreichen Bearbeitung von sog. 'Auftragsprojekten' - vergeben duch Dozenten - erübrigt sich ebenfalls die Klausur sowie bei besonders anspruchsvollen Arbeiten auch Teile von Übungen!



 

Termine und Zeiten der Lehrveranstaltungen und der Klausur

 

 

Seminarunit: Do, 16:00 Uhr im Raum B301

Übungen im Raum B223:

  • Mo, 16:00 Uhr
  • Do, 17:45 bis 21:00 Uhr als wechselnder zweiwöchentlicher Doppelblock der Gruppen 'a' und 'b'. Am 14.04. starten wir mit der Gruppe 'a' !!

Klausur: voraussichtlich am Do, 07.07.11

Endpräsentationen und Abgabe: Termin und Form werden noch vereinbart...

Meilensteine bei der Projektbearbeitung

  • Exposé - (kann auch per e-mail abgegeben werden) 28.04.11
  • Detailkonzept/Feinkonzept mit folgenden Angaben:
    • genaue Anforderungsdefinition:
    • mit der Auflistung aller Funktionen, als Storyboard oder Drehbuch oder einfach Konzept mit , Use-Case Diagrammen, System-Diagrammen - kann nur persönlich abgegeben und erläutert werden: 26.05.11
  • Prototyp mit Umsetzung wesentlicher Funktionen, jedoch grob designt und einem kompletten inhaltlichen Teil, Inhalte jedoch im Low-Design - Abgabe persönlcih, alle Gruppenmitglieder anwesend! 16.06.11
    • Die komplette Navigationsstruktur der Anwendung ist fertig !
    • Alle wesentlichen Funktionen und exemplarische Inhalte in einem repräsentativen Beispielteil der Gesamtanwendung sind umgesetzt und eingebunden.
  • Endprodukt mit kommentierten Funktionen und Benutzeranleitung (Hilfe) - normalerweise bis 29.07.11, bei umfangreicheren Auftrags-Projekten bis zum 15.09.11 !
    • ACHTUNG: ohne kommentierten Quellcode (eins bis zwei Sätze in jeder bedeutenden Metdode, damit Drittpersonen die Funktionsweise nachvollziehen können) und Benutzungsanleitung wird jeweils eine halbe Note bei der Projektbewertung abgezogen!

 

 

Übungen, Referate und Projekte

 

 

Übungen

  • Übungen dienen der Einführung in die Technologien Flex, AIR und evtl. HTML5
  • Übungen werden maximal alle zwei Wochen auf dieser Webseite zum Download bereitgestellt
  • Bearbeitung einer Übung kann max. zwei Wochen dauern!

 

Referatsthemen (können jeweils nur von maximal 2 Personen übernommen werden!)

  • Funktionsweise von Flash Catalyst
  • HTML 5 (auch versus Flash/Flex)
  • HTML 5 auf mobilen Endgeräten
  • Funkitonsweise von BlazeDS und Flex
  • Wordpress3.X

 

Projektübersicht / Verzeichnis der Projekte ('Auftragsprojekte'):

ACHTUNG: bei der Übernahme eines Auftragsprojektes oder Realisierung eines sonstigen komplexen Projektes wird die Teilnahme an der Klausur sowie von Fall zu Fall auch von Übungen erlassen, aufgrund von deutlich mehr Aufwand.

Noch etwas WICHTIGES: Alle Auftragsprojekte haben grundsätzlich die Möglichkeit an der 'Restumsetzung' oder 'Feinschliff' der Projekte bis zum 15.09.11 arbeiten zu können, um die Projekte möglichst noch in Ruhe fertig zu stellen. Eine 3/4-Umsetzung SOLL jedoch bis letzte Juli-Woche passieren! Bei einigen Projekten können des Umfangs wegen selbstverständlich NICHT alle Komponenten und Funktionen umgesetzt werden, das ist mir bewußt!

Sie können selbstverständlich auch eigenes Projekt vorschlagen, das soll aber einen deutlichen Gebrauchseinsatz verfolgen und nicht nur für den 'Projekt-Mülleimer' vorgesehen sein !

 

  • Projekt 1 : Web 2.0 Portal Konzept(e) für die Studiengänge der Medieninformatik und/oder für die Beuth Hochschule
    • Projektart: Analyse, Konzept, Demonstrator / Echtumsetzung ('/' bedeutet immer 'oder' !)
    • Projektbeschreibung: es sollen Analysen durchgeführt werden, Ideen gesammelt und Konzepte für Web 2.0 Portale - entweder für die Studiengänge der Medieninformatik oder/und für die Beuth Hochschule erarbeitet und exemplarisch als sog. Demonstratoren umgesetzt werden. Die Hochschulrektorenkonferenz als höchstes Empfehlungsgremium der deutschen Hochschullandschaft sieht eine Dringlichkeit in der Implementierung der Web 2.0 Konzepte in die Aussen- wie Innenkommunkation der Hochschule.
    • Wir haben bereits mit unserem WebTV-Projekt 'beuthBOX' einen Anfang gesetzt, die Aktivitäten unserer Hochschule mit anderen Mitteln als nur der klassischen Webseite nach außen und innen zu kommunizieren.
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Analyse der Aspekte für einen Web 2.0 Portal an der Beuth Hochschule
      • Konzept für einen Web 2.0 Portal - ob für einen Studiengang oder die Beuth Hochschule
      • Prototypische Umsetzung des Konzeptes als interaktiver Demonstrator oder als richtige Applikation
    • Technologien: Flex/AIR/Flash/HTML+JS/WordPress oder ähnliche
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1)
    • Links:
    • Besonderheiten: ACHTUNG: die Projektmitarbeiter können im Falle einer erfolgreichen Bearbeitung des Konzeptes für die Beuth Hochschule mit einer finanziellen Entlohnung oder einer kleinen stud. Hilfskraftstelle rechnen!
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski, Monika Jansen - Leiterin der Pressestelle der Beuth Hochschule
    • Mitarbeiter:
      • ....

 

  • Projekt 2 : Mobile App für die Beuth Hochschule für Technik Berlin
    • Projektart: Konzept, Demonstrator / Echtumsetzung
    • Projektbeschreibung: es sollen Analysen durchgeführt werden, Ideen gesammelt und Konzepte für eine mobile Applikaiton für die Beuth Hochschule erarbeitet und exemplarisch eine App als sog. Demonstrator umgesetzt werden.
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Analyse der wesentlichen Inhalte und Funktionen für eine mobile App der Beuth Hochschule
      • Konzept/Entwurf für eine mobile App der Beuth Hochschule
      • Prototypische Umsetzung des Konzeptes als interaktiver Demonstrator oder als richtige Applikation
    • Technologien: Flash on Android/HTML-Framework/Objective C
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1)
    • Links:
    • Besonderheiten: ACHTUNG: die Projektmitarbeiter können im Falle einer erfolgreichen Bearbeitung des Konzeptes für die Beuth Hochschule mit einer finanziellen Entlohnung oder einer kleinen stud. Hilfskraftstelle rechnen!
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski, Monika Jansen - Leiterin der Pressestelle der Beuth Hochschule
    • Mitarbeiter:
      • ....

 

  • Projekt 3 : Mobile App für das Projekt XENON WebTV/MobileTV
    • Projektart: Konzept, Demonstrator / Echtumsetzung
    • Projektbeschreibung: es soll ein Konzept für und ein Demonstrator / Echtumsetzung einer mobile Applikaiton für den WebTV-Player des externen Kooperationspartner XENON erstellt unf umgesetzt werden.
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzept/Entwurf für eine mobile App für XENON WebTV
      • Prototypische Umsetzung des Konzeptes als richtige Applikation
    • Technologien: Flash on Android/HTML-Framework/Objective C
    • Was ist bereits vorhanden?
      • Videostreams
      • Die komplette transparente Anbindung an die Datenbank
      • die Funktionalität ist spezigiziert
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1)
    • Links:
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski, Heinz Arnold - Programmleiter XENON
    • Mitarbeiter:
      • ....
  • Projekt 4 : Interaktiver Adventskalender für die BHT für den PC oder/und alsMobile App
    • - die Abbildung dient NUR der Visualisierung!!
    • Projektart: Konzept/Umsetzung
    • Projektbeschreibung: es soll ein interaktiver Adventskalender der Beuth-Hochschule umgesetzt werden. Hinter jedem Türchen soll sich z.B. ein Foto, eine Videosequenz, oder eine Quizfrage oder gar ein kleines Spielchen verstecken. Materialien gibt es hierfür genug!
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzept des Adventskalenders
      • Umsetzung des Konzeptes als interaktive PC oder auch mobile Applikation
    • Technologien: Flash/HTML+JS/Objective C oder Android-Java
    • Links:
    • Besonderheiten: ACHTUNG: die Projektmitarbeiter können im Falle einer erfolgreichen Bearbeitung des Konzeptes für die Beuth Hochschule mit einer kleinen finanziellen Entlohnung seitens der Uni rechnen!
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski, Monika Jansen - Leiterin der Pressestelle der Beuth Hochschule
    • Mitarbeiter:
      • ....
  • Projekt 5 : beuthBOX für einen Point-of-Information Touchscreen
    • Projektart: Analyse, Konzept, Umsetzung
    • Projektbeschreibung: im Zuge der Renovierung der Eingangsbereiche auf dem Campus der beuth Hochschule sollen in diesen Bereichen sog. Point-of-Information Terminals - in jedem Gebäude eins - aufgestellt werden. Das Präsidium befürwortet die Portierung der beuthBOX als wichtigen medialen Beitrag für solch ein POI-Terminal.
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzept der POI-beuthBOX Seite
      • Analyse und Konzept der Einbindung weiterer interessanter Inhalte auf die POI-Webseite aus dem Umfeld der BHT-Webseite als auch der BHT-Presse.
      • Umsetzung des Konzeptes als POI-Applikation
    • Technologien: HTML+Flash/Flex/AIR/HTML5
    • Was ist bereits vorhanden?
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1)
    • Links:
    • Besonderheiten: ACHTUNG: die Projektmitarbeiter können im Falle einer erfolgreichen Bearbeitung des Konzeptes für die Beuth Hochschule mit einer kleinen finanziellen Entlohnung seitens der Uni rechnen!
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski, Monika Jansen - Leiterin der Pressestelle der Beuth Hochschule
    • Mitarbeiter:
      • ...

 

  • Projekt 6 : Integration bekannter Web-Services in die beuthBOX auf der Basis bereits existierender Flex-Applikation
    • Projektart: Konzept/Umsetzung
    • Projektbeschreibung: es soll eine bereits bestehende Web-Services Applikation auf Flex-Basis soweit korrigiert werden, dass diese auf ein bestimmtes Keyword hin aus Google-Maps, Google-Books und Flickr eine bestimmte Anzahl von Medien/Informaitonen bereitstellt. Anschliessend muss die Appliaktion sinnvoll - am besten vielleicht doch als Overlay-Fenster - in die beuthBOX integriert werden.
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Verbesserung und stabile Integration einer bereits bestehenden Flex-Applikaiton in die beuthBOX
    • Technologien: Flex
    • Was ist bereits vorhanden?
      • Eine bereits fast funktionierende Web-Services Applikaiton
      • Mitarbeiter, die mit Hilfe zur Seite stehen können
    • Links:
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski
    • Mitarbeiter:
      • ....
  • Projekt 7 : Online Drehbuch und Drehplan
    • Projektart: Konzept, Demonstrator/Umsetzung
    • Projektbeschreibung: Für mehrere WebTV-Projekte sowie ein bald startendes Forschungsprojekt benötigen wir einen Online-Drehbuch und -Drehplan, damit man die bei der Konzeption und Planung eines Videos eingegebenen Daten direkt in das bereits vorhandenen Video-CMS für die spätere Ausspielung der Produktion als WebTV übernehmen kann. Die Eingabe soll über ein PC-Interface erfolgen, die Ausgabe am besten über ein mobiles Device, wie Smartphone oder Tablet-PC, damit die Videoproduzenten unterwegs am Set die daten gut abrufen können.
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Entwurf des Interfaces
      • Prototypische Umsetzung des Online-Drehbuchs + Drehplans
      • Der Anschluss an das vorhandene Video-CMS wäre perfekt...
    • Technologien: Flex/HTML+JS/AJAX
    • Was ist bereits vorhanden?
      • Die Datenbank
      • Das Video-CMS
      • Mitarbeiter, die mit Hilfe zur Seite stehen können
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1)
    • Links: ...
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski
    • Mitarbeiter:
      • ....
  • Projekt 8.1 : Drehbuch für interaktive Industrie-Anleitungsfilme
    • Projektart: Konzept, Demonstrator/Umsetzung
    • Projektbeschreibung: im Rahmen eines in ca. 2 - 3 Monaten startenden Forschungs- und Entwicklungsprojektes zum Themenbereich der Realisierung einer Rich-Media-Software zur Erstellung von interaktiven Online-Anleitungsfilmen für die Industrie sollen mehrere Online-Werkzeuge erstellt werden, mit denen Videos konzipiert und beschrieben, als Sequenzen angeordnet und mit interaktiven Anzeigen und Hotspots ausgestattet werden. Hier in diesem Projekt soll ein Online-Drehbuch realsisiert werden!
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzeption des Onine-Drehbuchs
      • Entwurf des Interfaces
      • Prototypische Umsetzung des Online-Drehbuchs
      • Im falle einer echten Umsetzung müsste eine kleine Datenbank erstellt werden
    • Technologien: Flex
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1) !!
    • Links: ...
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski und ein externer Fachberater
    • Mitarbeiter:
      • ....
  • Projekt 8.2 : Grid-Editor zur Reihenfolge und nonlinearer Verknüpfung von Videosequenzen für interaktive Industrie-Anleitungsfilme
    • Projektart: Konzept, Demonstrator/Umsetzung
    • Projektbeschreibung: im Rahmen eines in ca. 2 - 3 Monaten startenden Forschungs- und Entwicklungsprojektes zum Themenbereich der Realisierung einer Rich-Media-Software zur Erstellung von interaktiven Online-Anleitungsfilmen für die Industrie sollen mehrere Online-Werkzeuge erstellt werden, mit denen Videos konzipiert und beschrieben, als Sequenzen angeordnet und mit interaktiven Anzeigen und Hotspots ausgestattet werden. Hier in diesem Projekt soll ein sog. Grid-Editor zur bestimmung der Reihenfolge der einzelnen Videosequenzen realsisiert werden!
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzeption der Anwendung
      • Entwurf des Interfaces
      • Prototypische Umsetzung der Online-Anwendung
    • Technologien: Flex
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1) !!
    • Links: ...
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski und ein externer Fachberater
    • Mitarbeiter:
      • ....
  • Projekt 8.3 : Hotspot-Editor für interaktive Industrie-Anleitungsfilme
    • Projektart: Konzept, Demonstrator/Umsetzung
    • Projektbeschreibung: im Rahmen eines in ca. 2 - 3 Monaten startenden Forschungs- und Entwicklungsprojektes zum Themenbereich der Realisierung einer Rich-Media-Software zur Erstellung von interaktiven Online-Anleitungsfilmen für die Industrie sollen mehrere Online-Werkzeuge erstellt werden, mit denen Videos konzipiert und beschrieben, als Sequenzen angeordnet und mit interaktiven Anzeigen und Hotspots ausgestattet werden. Hier in diesem Projekt soll ein sog. Hotspot-Editor realsisiert werden, mit Hilfe dessen wichtige Anzeigen und zuschaltbare weitere Informationen automatisch oder on demand ein/ausgeschaltet und bedient werden können.
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzeption der Anwendung
      • Entwurf des Interfaces
      • Prototypische Umsetzung der Online-Anwendung
    • Technologien: Flex
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1) !!
    • Links: ...
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski und ein externer Fachberater
    • Mitarbeiter:
      • ....

 

  • Projekt 9.2 : Erweiterung der DIPTV-Webseite um den Forum-Bereich
    • Art: Konzept/exemplarische Umsetzung
    • Projektbeschreibung: für die Webseite des Deutschen IPTV-Verbandes soll ein Forumbereich für Mitglieder und Arbeitsgruppen konzipiert und exemplarisch umgesetzt werden.
      • Betreuer: Alexander Schulz-Heyn, Prof. Dr. Strzebkowski
      • Technologien: Flex /Flash/Typo3
      • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1) !!
      • Mitarbeiter:
        • ...
  • Projekt 10 : Konzeption eines lokalen WebTV/HybridTV-Senders - KiezTV
    • Projektart: Konzept, Entwurf,
    • Projektbeschreibung: im Rahmen des Projektes soll ein Konzept und Demonstrator für einen Stadtlokalen WevTV und/oder HybridTV Sender realisiert werden
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzept und Entwurf/Design der News-Applikation
      • Umsetzung eines Demonstrators
    • Technologien: keine Vorgaben...
    • Was ist bereits vorhanden?
      • ...
    • Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1)
    • Links:
      • ....
    • Besonderheiten: ....
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski
    • Mitarbeiter:
      • ...

 

  • Projekt 11 : Web TV Portal für TV-/Videoschaffende in Berlin/Brandenburg
    • Art: Konzept/exemplarische Umsetzung
    • Projektbeschreibung: es soll ein Inhalts- und Funktions-Konzept sowie möglichst eine exemplarische Umsetzung für eine Webseite entweder innnerhalb der Website des DIPTV.org oder auch als eigenständige Lösung für die Sammlung der WebTV-Sender und WebTV/IPTV Schaffender aus Berlin/Brandenburg. Als Backend und Administration kann gerne das System der beuthBOX-Plattform genommen werden!
      • Betreuer: Alexander Schulz-Heyn, Prof. Dr. Strzebkowski
      • Mitarbeiter:
        • ....

 

  • Projekt 12 : Realisierung einer Demonstration für Industrie-Anleitungsfilme
    • Projektart: Konzept, Demonstrator
    • Projektbeschreibung: im Rahmen des Projektes soll die Idee von innovativen interaktiven Industrie-Anletungsfilmen in einem interaktiven Video umgesetzt werden...
    • Erwartete Projektergebnisse:
      • Konzeption
      • Realisierung eines mehr filmischen Prototyps
    • Technologien: keine Vorgaben
    • Bedingt Geeignet als Projekt für zwei Lehrveranstaltungen (z.B. MME2 und MPJ1) !!
    • Links: ...
    • Betreuer: Prof. Dr. R. Strzebkowski und ein externer Fachberater
    • Mitarbeiter:
      • ....

 

 

Themen und Inhalte der Vorlesungen und Übungen

Datum

Themen der Seminareinheiten

VLU: Vorlesungsunterlagen

Referenten

Online-Quellen/Books

 

!! ACHTUNG: die Themen und Unterlagen müssen noch eingearbeitet werden !!!

 

31.03.11

Einführung in die Lehrveranstaltung, erster Projektüberblick

Strzebkowski

VLU:

Online-Books/Links >>

 

07.04.11 Projekteaufteilung, aktuelle Entwicklungen im Rich-Media-Bereich Strzebkowski

VLU:

 

 

14.04.11 Kleine Einführung in Flex, MXML und AIR Strzebkowski

VLU:

ÜB: BEUTH_MME2_UEBUNGSBLATT_1

 

21.04.11 Flash-/Flex-/AIR Plattform und Einführung in MXML Strzebkowski

VLU: MME2_SS11-VL-FlashPlattformMXML

ÜB:

 

 

28.04.11

Container-Prinzip bei Flex und 'Symbiose' zwischen ActionsScript & MXML

Strzebkowski

VLU: MME2_SS11-VL-ContainerFlexActionScript

ÜB: 02_uebungsblatt

 

 

05.05.11 MXML & ActionScript und das Event-Modell bei Flex
Strzebkowski

VLU: MME2_SS11-VL-FlexASundEventModell

ÜB:
 

 

12.05.11 Datenaustausch per AMFphp Sven Spielvogel

VLU: AMFphp.pdf

ÜB: 03_uebungsblatt

 

 

19.05.11 Flex und Arbeiten mit Pattern - PureMVC Sven Spielvogel

VLU: PureMVC.pdf

ÜB:

 

 

26.05.11 Databinding und Layoutgrundlagen Strzebkowski
VLU: MME2_SS11-VL-FlexdataBindingLayout.pdf  

 

09.06.11

Arbeit mit View States bei Flex

Noor Amodi

VLU: MME2_Referat_ViewStates_HrAmodi.pdf

 

 

16.06.11

Layout mit CSS und Skin-Technik bei Flex

Strzebkowski

VLU: MME2_SS11-VL-LayoutMitCSSundSkins.pdf

 

 

23.06.11

CSS3 (und HTML5) und Videostreaming

Strzebkowski

VLU: MME2_SS11-VL-CSS3.pdf, VideoStreamingForMME2.pdf

 

 

30.06.11

Klausurbesprechung

 

VLU:

 

 

07.07.11

 

Klausur im Raum B554

 

 

14.07.11

Nur Beratung für Projektumsetzungen im Raum B223

 


 

 

21.07.11

Nur Beratung für Projektumsetzungen im Raum B223

 


 

 

   

 


Links auf Online-Books und andere relevante Informationsstellen im Internet

Stand: 04.01.10

Links auf Online-Bücher und Informationen im Internet Online-Book / Internet-Info
Einführung - Konvergenz der IP-Medien, New Media Approaches  
Communication technology update Von August E. Grant,Jennifer Harman Meadows  
Encyclopedia of Multimedia Von Borko Furht  
Die Konvergenz der Time-branche Von Dipl.-Ing. (FH) Andreas Roth  
Understanding new media: augmented knowledge & culture Von Kim H. Veltman  
Advanced Internet Based Systems and Applications: Second International ... herausgegeben von Ernesto Damiani,Kokou Yetongnon,Richard Chbeir,Albert Dipanda  
Technologies for Home Networking Von Sudhir Dixit,Ramjee Prasad  
New Directions in Intelligent Interactive Multimedia Systems and Services - 2 Von Ernesto Damiani,Jechang Jeong,Robert J. Howlett  
Information Systems and E-Business Technologies: 2nd International United ... Von Roland Kaschek  
   
XXXX  
   
   
   
   
   
   
XXX  
   
   
   
   
   
   
XXXX  
   
   
   
   
   
XXX  
   
   
   
   
   
XXX  
   
   
   
   
   
   
XXX  
   
   
   
   
   
XXX  
   
   
   
   
   
XXX