EMC-Labor
Nach oben ] EMC-Aktuelles ] EMC-Inhalte ] [ EMC-Labor ] EMC-Geräte ]


Entwicklungsumgebung

Die PC-Arbeitsplätze sind vernetzt und befinden sich in einem Cluster der Domäne Digitallabor. 
Auf dem Server DSY100SV (Domäne Digitallabor) ist für jede Arbeitsgruppe ein Account
für die Datenablage eingerichtet. Für die einzelnen Züge sind dies:

Zug A:    EMCL45a1 bis EMCL45a10
Zug B:    EMCL45b1 bis EMCL45b10
Zug C:    EMCL45c1 bis EMCL45c10

Beachten Sie bitte die Groß- und Kleinschreibung!

Die User haben sich in der Domäne Digitallabor anzumelden!
Das Passwort ist genau so wie der Anmeldename und sollte vom User geändert werden.

Dieser Bereich steht für das laufende Semester zur Verfügung und ist nach einem Login als Laufwerk H: (wie Home) verbunden.

Das Laufwerk C: auf den lokalen Rechnern ist nur für temporäre Datenhaltung geeignet, d.h. beim Abschalten des Arbeitsrechners gehen die Daten verloren!

Für die Datensicherung ist jeder selbst verantwortlich (z.B. USB-Gerät).

 

Von hier aus kommen Sie zu den einzelnen Übungsaufgaben:

Aufgabe 1    Einführung in die Funktionsweise des DIL/NetPCs

Aufgabe 2    Einbinden von Assemblermodulen in C und C++

Aufgabe 3    Daten-Ein- und -Ausgabe am Parallel-I/O-Port des DIL/NetPCs

Aufgabe 4    Ton-Erzeugung mit dem Timer-Baustein 8253

Aufgabe 5    Interrupt-Verarbeitung in x86-Systemen

Aufgabe 6    Datenaustausch über eine serielle Schnittstelle