Nach oben ]


Die aktuellen Modulbeschreibungen finden Sie unter: http://www.tfh-berlin.de/modulhandbuch/


Modulnummer

MCT

Titel

Mikrocomputertechnik / Micro Computer Applications

Credits

5 Cr

Präsenzzeit

4 SWS (2 SWS SU + 2 SWS Ü)

Workload

 SU: ~ 36 h

 Ü: ~ 36 h

Selbstlernzeit: ~ 78 h

Lerngebiet

Fachspezifische Vertiefung

Lernziele / Kompetenzen

Dieses Modul soll die Grundlagen, die Funktion und die Architektur der Mikroprozessortechnik vermitteln. Mit Hilfe von realen Applikationsbeispielen werden darüber hinaus die Grundlagen des Zusammenspiels zwischen Mikroprozessor und Speicher einerseits, sowie den unterschiedlichsten Standardperipheriekomponenten andererseits aufgezeigt. Die Anbindungen von Peripheriebausteinen an einen Mikroprozessor werden hard- und softwarenah vermittelt. Wichtiger Bestandteil der Lehrveranstaltung ist die Inbetriebnahme und der Funktionsnachweis von Standard-Peripherieapplikationen.  Die Laborübungen werden systematisch und praxisnah an abgesetzten Embedded-PC-Zielsystemen (Targets) durchgeführt.

Voraussetzungen

Empfehlung: Grundlagen digitaler Systeme (IDS), Maschinenorientiertes Programmieren (APR) und Rechnerarchitektur (CAT)

Niveaustufe

4. Studienplansemester

Lernform

Seminaristischer Unterricht
Laborübung

Status

Pflichtmodul

Häufigkeit des Angebotes

jedes Semester

Prüfungsform

Klausur
Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung:
Erfolgreich gelöste Laborübungen

Ermittlung der Modulnote

Klausur 80% + Labor 20%

Anerkannte Module

Module vergleichbaren Inhalts

Inhalte

Im seminaristischen Unterricht

·    Funktion, Architektur und praktische Nutzung von Mikroprozessoren

·    Allgemeiner Systemaufbau: CPU, MMU, Clock, Watchdog

·    Programmiermodelle von Mikroprozessoren

·    Adressdekodierung, Chipselektgenerierung

·    Bussystem und Timing

·    Speichererweiterung für ein Mikrocomputersystem

·    Periphere Systemkomponenten:
serielles-I/O, paralleles-I/O, Timer/Counter, Interrupt Controller,...

·    Applikationsbeispiele

 

In den Übungen

·    Einführung in ein Embedded Zielsystem (Kompetenz).

·    Einführung und Nutzung einer Entwicklungsumgebung (Kompetenz).

·    Lösung praktischer Aufgabenstellungen aus der Rechnertechnik, hinsichtlich Standard-Peripherieanbindung sowohl hard- wie auch softwaremäßig (Fachkompetenz).

Literatur

Pflichtliteratur

Skripte der Lehrkräfte (falls vorhanden)

 

Empfohlene Literatur:

T.  Beierlein und O. Hagenbruch 

"Taschenbuch Mikroprozessortechnik" 

 München, Wien Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag

 H-P. Messmer        

 "PC Hardware - Aufbau, Funktionsweise, Programmierung“, 

 Addison-Wesley, Bonn

Weitere Hinweise

Das Modul wird auf Deutsch angeboten