previous <<==>> next

BRUNSVIGA-11E


 ---------------------------------------------------------------- 

   Entwurf einer NACHBESSERUNG  des "unvollendeten" Original-Designs:
   Positions-Skala als  BLENDE  am ausgezogenen Rechen-REGISTER (III)
                                                     Innenansicht ...
=========================================================================

TECHNISCHE DATEN  der elektro-mechanischen  Rechenmaschine  BRUNSVIGA-11E
*************************************************************************

Serien-Nummer:       11-26128

Masse:        (ca.)  Breite  =  21 cm
                     Tiefe   =  23 cm
                     Hoehe   =  12 cm

Gewicht:      (ca.)  5,5 kg

E-Anschluss:         220 V / 60 W  (SchuKo, "All-Strom")

Rechen-Mechanik:     Geteilte Staffelwalze

Functions:           Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division

Registers:           Eingabe     =   7 Dezimale
                     Zaehlwerk   =   6 Dezimale
                     Rechenwerk  =  11 Dezimale
Manufacturer:
                     O L Y M P I A - Werke AG
                     - BRUNSVIGA-Werke -
                     Braunschweig
                     West Germany
                     1961

EIGENSCHAFTEN  &  ANWENDUNGS-BEISPIELE  der BRUNSVIGA-11E
*********************************************************

Die TASTEN (I), (II), (III) loeschen die jeweiligen Register.

Nach dem Loeschen des Zaehlwerks (II) zeigt eine weisse Marke seinen
neutralen Status. Es ist abhaengig von der ersten Umdrehung der Staffel-
walze:  Wenn (fuer Addition) die erste Umdrehung im Uhrzeiger-Sinn er-
folgt, dann erscheinen weisse Ziffern im Zaehler; wenn (fuer Subtraktion)
die erste Umdrehung entgegen dem Uhrzeiger-Sinn erfolgt, erscheinen rote
Ziffern im Zaehler. In beiden Faellen wird der Zaehler mit 10er-Uebertrag
arbeiten - somit ist "Methode der abgekuerzten Multiplikation" moeglich.

Das Rechenwerk (III) ist um max. 6 Stellen nach rechts herausziehbar.
Seine Position wird durch weiss-rote MARKE im Zaehlwerk (II) angezeigt.
Die Bewegung des Rechenwerks nach links erfolgt mit PFEIL-Taste (<-).

Der UMSCHALT-Hebel hat 3 Stellungen:

    +/-  =  Eingabe-Register (I) wird nach jedem ADD/SUB geloescht.
      x  =  Register (I) wird nach jedem ADD/SUB NICHT geloescht.
            Fuer MULTIPLIKATION, siehe dort!
      :  =  DIVISION (siehe dort!)

Verfuegbare Rechen-OPERATIONEN sind:

      +  =  Addition         Summand + Summand = Summe
      -  =  Subtraktion      Minuend - Subtrahend = Differenz
      x  =  Multiplikation   Multiplikand x Multiplikator = Produkt
      :  =  Division         Dividend : Divisor = Quotient

Vor jeder Aufgabe sind die 3 REGISTER (I), (II), (III) zu LOESCHEN.
GRUNDSTELLUNG des Rechenwerks (III) ist Position 1.

ADDITION & SUBTRAKTION:
-----------------------
Beispiel:   123 + 45 - 6  =  162

ADDIERE: Stelle die erste Zahl (123) rechts-buendig im Register (I) ein.
Druecke die PLUS-Taste (+), um die Eingabe (I) ins Rechenwerk (III) zu
uebertragen. Das Zaehlwerk (II) zeigt eine 1. Stelle die zweite Zahl (45)
im Register (I) ein. Nach dem Druecken der PLUS-Taste (+) wird sie zum
Inhalt des Rechenwerks (III) addiert. Das Rechenwerk (III) zeigt nun die
Zwischen-Summe (168) und das Zaehlwerk (II) zeigt eine 2.

SUBTRAHIERE: Stelle die dritte Zahl (6) im Register (I) ein. Druecke die
MINUS-Taste (-). Das Ergebnis (162) befindet sich im Rechenwerk (III)
und das Zaehlwerk (II) wurde um 1 vermindert.

HINWEIS:    Ein NEGATIVES ERGEBNIS wird im Rechenwerk (III) als
            KOMPLEMENT zur naechsten 10, 100, 1000, ... angezeigt!

            z.B.:   -12  =  99...9988

MULTIPLIKATION:
---------------
Beispiel:   123 x 45  =  5535

Loesche Register (I), (II), (III); Umschalt-Hebel auf Multiplikation (x).

Der Multiplikand (123) wird rechts-buendig im Register (I) eingestellt.
Da der Multiplikator (45) 2-stellig ist, wird das Rechenwerk (III) zur
Position 2 gezogen. Nun wird die PLUS-Taste (+) solange gedrueckt, bis
im Zaehlwerk (II) an der Position 2 die erste Ziffer des Multiplikators
(4) erscheint. Danach wird mit der PFEIL-Taste (<-) das Rechenwerk (III)
auf Position 1 bewegt und anschliessend die PLUS-Taste (+) solange ge-
drueckt, bis im Zaehlwerk (II) an der Position 1 die zweite Ziffer (5)
des Multiplikators erscheint. Die Multiplikation ist beendet: Der Multi-
plikand (123) steht im Register (I), der Multiplikator (45) im Zaehlwerk
(II) und das Ergebnis (5535) steht im Rechenwerk (III).

DIVISION:
---------
Beispiel:   22 : 7  =  3,14285  Rest 5

Division erfordert 3 Schritte:

(A) Eingabe des Dividenden ins Rechenwerk (III):
    --------------------------------------------
    Um moeglichst viele Dezimal-Stellen zu berechnen, wird das Rechen-
    werk (III) ganz nach rechts in Position 6 gezogen. Der Umschalt-Hebel
    steht entweder auf (+/-) oder (x). Einstellung des Dividenden (22)
    rechts-buendig im Register (I). Uebertragung ins Rechenwerk (III)
    mittels PLUS-Taste (+).

(B) Einstellung des Divisors im Register (I):
    -----------------------------------------
    Loeschen des Zaehlwerks (II) mittels Taste (II), Umschalt-Hebel auf
    Division (:) stellen. Einstellung des Divisors (7) im Register (I)
    "passend" unter den Dividenden (22).

(C) Durchfuehrung der Division:
    ---------------------------
    Druecken der MINUS-Taste (-) bewirkt Berechnung einer Dezimale und
    Verschiebung des Rechenwerks (III) um eine Stelle nach links. Die
    MINUS-Taste (-) wird so oft gedrueckt, bis die gewuenschte Genauig-
    keit (= Anzahl der Dezimal-Stellen) erreicht ist...

    Das Ergebnis (3,14285) steht im Zaehlwerk (II) in ROT, der Rest (5)
    im Rechenwerk (III). Der Divisor (7) steht noch im Register (I),
    sodass eine weitere Dezimal-Stelle abgeschaetzt werden kann...
    ( 7, denn 7 x 7 = 49 ).

impressum:
*************************************************************************
© C.HAMANN       http://public.beuth-hochschule.de/~hamann       04/13/07